Explosion auf Ölplattform

Washington - Auf einer Ölplattform vor der US-Küste im Golf von Mexiko ist es zu einer Explosion gekommen. Entgegen erster Berichte sind dabei doch keine Menschen ums Leben gekommen.

Bei der Explosion auf einer Ölplattform vor der US-Küste im Golf von Mexiko hat es nach neusten Angaben der Küstenwache keine Todesopfer gegeben. Das sagte Hauptmann Ed Cubansky, der zuständige Beamte für die Region im Großraum New Orleans. „Es gibt keine Toten“, sagte er am Freitag bei einer Pressekonferenz auf Nachfragen von Journalisten. Zwei Arbeiter der Plattform würden vermisst, elf seien verletzt. Es seien nur sehr geringe Mengen Öl ausgeflossen. Zunächst hatte ein anderer Angehöriger der Küstenwache von zwei Toten gesprochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen

Kommentare