Explosion auf Ölplattform

Washington - Auf einer Ölplattform vor der US-Küste im Golf von Mexiko ist es zu einer Explosion gekommen. Entgegen erster Berichte sind dabei doch keine Menschen ums Leben gekommen.

Bei der Explosion auf einer Ölplattform vor der US-Küste im Golf von Mexiko hat es nach neusten Angaben der Küstenwache keine Todesopfer gegeben. Das sagte Hauptmann Ed Cubansky, der zuständige Beamte für die Region im Großraum New Orleans. „Es gibt keine Toten“, sagte er am Freitag bei einer Pressekonferenz auf Nachfragen von Journalisten. Zwei Arbeiter der Plattform würden vermisst, elf seien verletzt. Es seien nur sehr geringe Mengen Öl ausgeflossen. Zunächst hatte ein anderer Angehöriger der Küstenwache von zwei Toten gesprochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Schock beim Radiosender Ekho Moskvy: Ein Mann hat am Montag einer Moderatorin des kremlkritischen Radiosenders mit einem Messer in den Hals gestochen.
Mann rammt Radiomoderatorin Messer in den Hals
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein "Dummer-Jungen-Streich", ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet

Kommentare