Siegfried G. (25) flüchtig

Doppel-Mord im Harz

Quedlinburg - Bei einem Familiendrama in Quedlinburg hat ein 25-jähriger Mann offenbar seinen Vater und dessen Lebensgefährtin erschossen sowie seinen Bruder schwer verletzt.

In diesem Haus in Quedlinburg ereignete sich das Drama.

Nach einem Familiendrama in Quedlinburg (Harz) fahndet die Polizei nach dem verdächtigen Sohn eines toten Ehepaares. Der 25-Jährige aus Sachsen-Anhalt steht unter dringendem Mordverdacht und ist auf der Flucht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag in Magdeburg mitteilten. Er sei als Gewalttäter bekannt und wohl bewaffnet. Die Polizei veröffentlichte am Abend ein Foto des Mannes.

Der mutmaßliche Mörder soll am Freitagabend seinen 72-jährigen Vater mit Schüssen so schwer verletzt haben, dass er auf dem Weg ins Krankenhaus starb. Seine 60 Jahre alte Ehefrau kam in dem Mehrfamilienhaus ums Leben. Bislang war nicht sicher geklärt, ob beide Opfer leibliche Eltern des Mannes waren. Der Verdächtige soll außerdem seinen 40 Jahre alten Bruder mit Schüssen schwer verletzt haben. Dieser konnte jedoch noch die Polizei rufen.

Das Amtsgericht Halberstadt erließ nach Angaben der Polizei Haftbefehl wegen Mordes in zwei Fällen sowie wegen versuchten Mordes. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unbekannt. Die Untersuchungen am Tatort seien abgeschlossen, sagte ein Sprecher. Die entdeckten Spuren würden nun ausgewertet.

Nach Polizeiangaben wohnte die Familie allein in dem Haus in dem gut 28 000 Einwohner zählenden Ort Quedlinburg. Der mutmaßliche Mörder lebte zuletzt in Bielefeld.

dpa

Familientragödie im Harz - Bilder vom Tatort

Familientragödie im Harz - Bilder vom Tatort

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jährige macht dieses Foto - kurz darauf ist sie tot
Ein grausamer Vorfall: Die 18-Jährige Jolee machte ein Foto für Instagram - danach wurde sie von einer Klippe gestoßen.
18-Jährige macht dieses Foto - kurz darauf ist sie tot
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Ein kleines Versehen hat am Dienstagabend einen Großalarm bei Wiesbaden ausgelöst. Ein Autofahrer hatte einen Wagen mit Wasserstoffperoxid betankt. Wie konnte das nur …
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Viele Verletzte durch Taifun Hato
Mit hohen Wellen, heftigen Böen und Wolkenbrüchen hat Taifun Hato Hongkong und das chinesische Festland erreicht. Behörden berichteten von mindestens 34 Menschen, die …
Viele Verletzte durch Taifun Hato

Kommentare