+
Rettungskräfte suchen im Tobasee nach Überlebenden. Foto: AP

Insel Sumatra

Zwei Tote und 178 Vermisste nach Fährunglück in Indonesien

Jakarta (dpa) - Nach dem Fährunglück auf einem See der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Vermissten auf 178 gestiegen.

Zudem hätten Rettungskräfte auf dem Grund des Tobasees im Norden der Insel eine weitere Leiche geborgen, sagte der Chef des örtlichen Katastrophenschutzes, Mahler Tamba, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Damit stieg die offizielle Zahl der Todesopfer auf zwei. 18 Menschen seien bisher gerettet worden.

Das Holzboot war am Montag auf seiner Fahrt von Simanindo nach Tigaras zwei Kilometer nach der Abfahrt in ein Unwetter geraten und gesunken. Zunächst waren die Behörden nach dem Unglück von 49 Vermissten ausgegangen, am Dienstag stieg die Zahl auf 128. Weil keine Passagierliste vorliegt, müssen sich die Behörden auf die Angaben von Familienangehörigen verlassen. Die Fähre soll Berichten zufolge nicht zugelassen gewesen sein. Möglicherweise sei sie überladen gewesen, hieß es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IKEA nimmt nach verstörender Enthüllung Hot Dogs eines bestimmten Lieferanten aus dem Sortiment
Sie sind einer der Verkaufsschlager bei Ikea: Hot Dogs. Doch so manchem dürfte jetzt der Appetit vergehen, um die Würstchen dreht sich ein Tierquälerei-Skandal. Ein Fast …
IKEA nimmt nach verstörender Enthüllung Hot Dogs eines bestimmten Lieferanten aus dem Sortiment
BMW-Fahrer (18) verursacht schweren Unfall - Retter halten Angehörige von Unfallstelle fern
Bei einem verheerenden Überholmanöver hat ein 18 Jahre alter Fahranfänger mit einem BMW in Ostfriesland einen schweren Unfall verursacht. Zehn Menschen wurden schwer …
BMW-Fahrer (18) verursacht schweren Unfall - Retter halten Angehörige von Unfallstelle fern
Polizisten kontrollieren Mann im Zug - dann fällt ihr Blick auf seinen Burger
Die Idee eines Drogen-Schmugglers mag gut gewesen sein - geholfen hat ihm das originelle Versteck für sein Marihuana indes nicht.
Polizisten kontrollieren Mann im Zug - dann fällt ihr Blick auf seinen Burger
Baby unter den Toten: Vier Leichen in Wohnung gefunden - Ermittler vermuten Beziehungstat
Grausamer Fund: Die Polizei hat am Montag vier Tote in einer Wohnung in Jena gefunden.
Baby unter den Toten: Vier Leichen in Wohnung gefunden - Ermittler vermuten Beziehungstat

Kommentare