+
In der Nähe von Turin ist an einem Bahnübergang ein Regionalzug mit einem Sattelschlepper zusammengestoßen. Der Triebwagen und zwei Waggons entgleisten. Foto: Antonio Calanni

Bei Turin

Zwei Tote und rund 20 Verletzte bei Zugunglück in Italien

Rom (dpa) - Bei einem Zugunglück in der Nähe von Turin in Norditalien sind in der Nacht zum Donnerstag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 20 Menschen wurden verletzt, berichteten italienische Medien. Drei von ihnen befinden sich demnach in ernstem Zustand.

Ein Regionalzug war an einem Bahnübergang mit einem Sattelschlepper zusammengestoßen. Der Triebwagen und zwei Waggons entgleisten. Der Lokführer war auf der Stelle tot. Einer der schwer verletzten Passagiere starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thomas Gottschalk spricht über Feuer-Inferno: „Es gibt genügend Leute, die jetzt da ätzen“
Die Mühle von Thomas Gottschalk in Malibu ist bei dem Großbrand in Kalifornien abgebrannt. Im Interview spricht der Moderator nun über die dramatischen Momente.
Thomas Gottschalk spricht über Feuer-Inferno: „Es gibt genügend Leute, die jetzt da ätzen“
Schildkröten-Population am Amazonas erholt sich
Wegen ihres Fleisches und ihrer Eier wurde die Arrauschildkröte erbarmungslos gejagt. Lokale Wildhüter sorgen nun dafür, dass die Tiere ungestört brüten können. Doch der …
Schildkröten-Population am Amazonas erholt sich
Unfassbar! Die jüngste Mutter der Welt! Fünfjährige bekommt Kind
Lina Medina aus Lima ist die jüngste Mutter der Welt. Eine Fünfjährige gebar ein gesundes Kind. Ein spezieller Umstand machte das möglich.
Unfassbar! Die jüngste Mutter der Welt! Fünfjährige bekommt Kind
Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat
Ein Augenblick unaufmerksam und schon hat es gekracht: Ein Lancia-Fahrer kam in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und rammte ein ganz spezielles Auto. Darin saßen Vater …
Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Kommentare