Von Bäumen erschlagen

Zwei Tote bei Unwettern in Frankreich

Paris - Bei schweren Unwettern sind im Südosten Frankreichs am Sonntag zwei Menschen von umstürzenden Bäumen erschlagen worden.

Auf einem Campingplatz bei Saint-Just-d'Ardèche wurde ein 42-jähriger Mann unter einem Baum begraben, der von einem kleinen Wirbelsturm entwurzelt wurde, wie der stellvertretende Chef der Polizei, François Degrange, sagte. Insgesamt rund hundert Wohnwagen, Zelte und Wohnmobile seien von umgestürzten Bäumen getroffen worden. Etwa 200 Camper mussten demnach in kommunalen Hallen in Sicherheit gebracht werden.

Auf einem Campingplatz bei Saint-Paulet-de-Caisson am anderen Ufer der Ardèche wurde eine Frau von einem Baum erschlagen. Der Wetterdienst warnte, dass die Stürme im Laufe der Nacht stärker werden könnten. Für 21 Départements galten Unwetterwarnungen.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Bei zwei Einsätzen hat die lybische Küstenwache 263 Menschen gerettet. Dabei wurden mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen.
Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Kommentare