Von Bäumen erschlagen

Zwei Tote bei Unwettern in Frankreich

Paris - Bei schweren Unwettern sind im Südosten Frankreichs am Sonntag zwei Menschen von umstürzenden Bäumen erschlagen worden.

Auf einem Campingplatz bei Saint-Just-d'Ardèche wurde ein 42-jähriger Mann unter einem Baum begraben, der von einem kleinen Wirbelsturm entwurzelt wurde, wie der stellvertretende Chef der Polizei, François Degrange, sagte. Insgesamt rund hundert Wohnwagen, Zelte und Wohnmobile seien von umgestürzten Bäumen getroffen worden. Etwa 200 Camper mussten demnach in kommunalen Hallen in Sicherheit gebracht werden.

Auf einem Campingplatz bei Saint-Paulet-de-Caisson am anderen Ufer der Ardèche wurde eine Frau von einem Baum erschlagen. Der Wetterdienst warnte, dass die Stürme im Laufe der Nacht stärker werden könnten. Für 21 Départements galten Unwetterwarnungen.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Tote bei Unfall auf der Panamericana
Trujillo (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der berühmten Panamericana sind im Norden Perus mindestens 15 Menschen getötet worden. Das teilte die Feuerwehr …
15 Tote bei Unfall auf der Panamericana
Vergewaltigungsprozess: „Habe noch nie mit einer Frau geschlafen“
Wien - Am ersten Verhandlungstag im Gruppenvergewaltigungsprozess haben die mutmaßlichen Täter ausgesagt. Dabei kam es zu Beschuldigungen, Rechtfertigungen und …
Vergewaltigungsprozess: „Habe noch nie mit einer Frau geschlafen“
Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken. Dennoch war es das unfallreichste Jahr Deutschlands.
Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Brørup  - Der Däne Karl Christensen ist 100 Jahre alt und traut sich im hohen Alter Sachen, bei denen Jüngere mit den Knien schlottern. Auch einen Weltrekord will er …
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm

Kommentare