Brisante Videoaufnahmen

US-Polizisten nach Todesschüssen suspendiert

San Antonio - In den USA sorgen erneut Videoaufnahmen von mutmaßlicher Polizeigewalt für Aufsehen. Zwei Polizisten im Bundesstaat Texas wurden laut Medienberichten vom Mittwoch vom Dienst suspendiert, nachdem sie in der Großstadt San Antonio einen Mann erschossen hatten.

Auf den vierminütigen Aufnahmen des Vorfalls vom Freitag ist zu sehen, dass der Mann mindestens eine Hand erhoben hatte. Die Sicht auf das Geschehen ist in dem Video aber durch einen Pfahl teilweise verdeckt.

Die Polizisten wurden den Angaben zufolge wegen eines Streits in einem Haushalt gerufen. Die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union erklärte, es gebe nach Sichtung des Videos erhebliche Zweifel, ob die Gewaltanwendung verhältnismäßig gewesen sei. Die Bundespolizei FBI leitete eine Untersuchung ein.

Die Polizeibehörde von San Antonio erklärte, sie werde den Vorfall sorgfältig prüfen. Den tödlichen Schüssen sei eine "längere Konfrontation" zwischen dem Mann und den beiden Beamten vorausgegangen. Der Nachrichtensender CNN berichtete, ein weiteres, nicht veröffentlichtes Video zeige, dass der Mann offenbar ein Messer in seiner anderen Hand gehalten habe.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zerstückelt: Ex-Polizist zu lebenslanger Haft verurteilt
Ein Mann aus Hannover reist nach Sachsen, um sich "schlachten" und verspeisen zu lassen. In einem Kannibalismus-Forum hatte er einen LKA-Beamten gefunden, der ihm seinen …
Zerstückelt: Ex-Polizist zu lebenslanger Haft verurteilt
Verdächtiger nach Tod eines Polizisten wieder auf freiem Fuß
Ein Polizist stürzt mitten im Kölner Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen und wird überrollt. Ein Verdächtiger, der in Untersuchungshaft kam, ist nun wieder …
Verdächtiger nach Tod eines Polizisten wieder auf freiem Fuß
Schulbusunfall auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt
Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglückt ein Schulbus mit 40 Kindern. Das Fahrzeug stößt mit mehreren Autos zusammen und kracht gegen eine Hauswand. Ein Kleinkind …
Schulbusunfall auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Tragischer Unfall in Brasilien. Ein 17-jähriges Mädchen wurde am Sonntag leblos von ihren Verwandten aufgefunden. Die Kopfhörer in ihren Ohren waren geschmolzen.
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

Kommentare