+
Schäferhund Dasher rettete den kleinen Ausreißer

Video: Vierbeiner als Retter

Zweijähriger Ausreißer überlebt dank Hund

Mildura - Ein Kleinkind (2) ist in einer Gewitternacht im australischen Busch mit seinem Hund ausgebüxt. Der Junge verdankt seinem treuen Vierbeiner wohl sein Leben.

Es war nicht das erste Mal, dass Dante Berry sich aus dem elterlichen Haus stahl. Aber als der abenteuerlustige Zweijährige am Dienstagabend in einer kalten Gewitternacht verschwand, hätte es böse für ihn ausgehen können. Ohne dass es seine Eltern bemerkten, machte sich das Kleinkind aus dem Staub, begleitet von Dasher, dem Deutschen Schäferhund der Familie. Wie die "Huffington Post" berichtet, wich der Vierbeiner nicht von der Seite des kleinen Jungen, als der sich um 20:30 Uhr im australischen Mildura in den nahegelegenen Wald aufmachte.

Krank vor Sorge um ihren Nachwuchs riefen Dantes Eltern die Polizei, als sie das Verschwinden ihres Sohnes bemerkten. Über hundert Menschen versammelten sich, um den Ausreißer zu suchen - ohne Erfolg. Erst am nächsten Morgen, nach 14 Stunden, fand man die Windel des vermissten Zweijährigen. Sie lag knapp zwei Kilometer entfernt vom Zuhause des kleinen Abenteurers. Auf ihr fanden sich zahlreiche Pfotenabdrücke von Dasher. Die Beamten gingen weiter in Wald hinein, als sie plötzlich ein lautes Bellen hörten. Dasher stürmte herbei und führte den Suchtrupp schließlich zu dem weinenden Kind. 

Sehen Sie das Video zu der glücklichen Rettung in den australischen Nachrichten 

"Dante hatte sich eine der schlimmsten Nächte ausgesucht, um zu verschwinden", äußerste sich Carol Rigby, die zuständige Polizeichefin, später. "Das Gewitter muss schlimm für ihn gewesen sein. Aber er war in erstaunlich guter Verfassung. Nur seine Füße und Beine waren ziemlich schmutzig."

Fußspuren ergaben, dass die beiden die ganze Nacht im Kreis gelaufen sein mussten. "Zum Glück war sein Hund bei ihm. Er hat ihn warmgehalten", erklärte ein Experte. 

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung

Kommentare