Unwetterwarnung für München und das Umland 

Unwetterwarnung für München und das Umland 

Er schwebte in Lebensgefahr

Zweijähriger in den USA schießt sich selbst in den Bauch

Atlanta - Das Kind soll die Waffe aus der Handtasche seiner Mutter gezogen haben. Daraufhin löste sich versehentlich ein Schuss.  

Ein zweijähriger Junge hat sich in den USA mit einem Schuss aus der Waffe seiner Mutter selbst schwer verletzt. Das Kind habe die Waffe offenbar aus der Handtasche der Mutter gezogen, sagte ein Polizeisprecher am Montag im südlichen Bundesstaat Georgia. Der Schuss habe sich wohl versehentlich gelöst. Der Junge schoss sich in den Bauch und schwebte in Lebensgefahr. Die genaueren Umstände des Vorfalls waren zunächst noch unklar. 

Mutter und Kind stammen aus dem weiter nördlich gelegenen Staat North Carolina und hielten sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in einem Hotel der Stadt Lithonia auf.

Vor knapp zwei Wochen hatte bei einem ganz ähnlichen Fall ein Vierjähriger in Florida während einer Autofahrt seiner Mutter, einer bekannten US-Waffennärrin, in den Rücken geschossen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Das Inferno am Londoner Grenfell Tower gab den Ausschlag: Rund 70 Bewohner eines gefährdeten Hauses in Wuppertal mussten raus. Wie es für sie weitergeht, wissen sie noch …
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Beteiligter Polizist: Berichte über Party in Hamburg aufgebauscht
War alles gar nicht so dramatisch? Einer der Berliner Polizisten, der in Hamburg dabei war, hat sich zu Berichten über eine angeblich ausufernde Party geäußert.
Beteiligter Polizist: Berichte über Party in Hamburg aufgebauscht
Lotto am Mittwoch vom 28.06.2017: Ziehung der aktuellen Lottozahlen live im TV und Livestream
Lotto am Mittwoch: So sehen Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen vom 28.06.2017 live im TV und Livestream. 5 Millionen Euro sind heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 28.06.2017: Ziehung der aktuellen Lottozahlen live im TV und Livestream
Neue Attacke mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Neue Attacke mit Erpressungssoftware verursacht Chaos

Kommentare