+
Noch ist unklar, ob es im Chemiepark eine Explosion gegeben hat oder ob eine Verpuffung stattgefunden hat

Zweiter Toter nach Brand in Chemiepark

Marl - Nach dem Feuer im Chemiepark Marl gibt es einen zweiten Toten. Am Montag erlag ein 31 Jahre alter Arbeiter seinen schweren Brandverletzungen.

Einen 45-Jährigen hatte die Feuerwehr bereits am Samstag tot geborgen. Die Todesursache soll eine Obduktion klären, teilte die Polizei mit. Brandsachverständige und Spezialisten des Landeskriminalamts versuchen, die Unglücksursache zu klären. Es ist auch noch unklar, ob eine Explosion den Brand in der Anlage ausgelöst hat, oder ob es während eines Feuers eine Verpuffung gegeben hat. Anwohner hatten von einer Explosion gesprochen.

Marl: Brand in Chemiepark ausgebrochen

Marl: Brand in Chemiepark ausgebrochen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare