+
Die Zwillingsbrüder Ofir und Jariv Miller im Soroka-Krankenhaus in Beerscheba (Israel) mit ihren am selben Tag geborenen Töchtern. 

Kurioser Zufall

Zwillingsbrüder bekommen am selben Tag Töchter

Beerscheba - Zwei Zwillingsbrüder sind in Israel am selben Tag Väter von kleinen Töchtern geworden. Die Ähnlichkeit der beiden sorgte im Krankenhaus für einige Verwirrung.

Die Babys seien zufällig mit einem Abstand von fünf Stunden zur Welt gekommen, bestätigte eine Sprecherin des Soroka-Krankenhauses in der Wüstenstadt Beerscheba am Dienstag. Die Zwillinge Ofir und Jariv Miller sind 36 Jahre alt und leben mit ihren Familien in verschiedenen Gemeinschaftssiedlungen (Kibbuz) in der Negev-Wüste im Süden Israels. Zuerst habe am Samstag die 31-jährige Frau von Ofir ihr Baby zur Welt gebracht, das zweite Mädchen in der Familie, schrieb die israelische Zeitung "Jediot Achronot". Kurz darauf habe die Frau von Jariv ihr drittes Kind entbunden. "Für uns sind die Mädchen wie Zwillingsschwestern", sagte sie dem Blatt.

Die starke Ähnlichkeit der Väter habe auf der Entbindungsstation für einige Verwirrung gesorgt, sagte Abteilungsleiter Professor Ejal Scheiner. "Die Schwestern haben erst nicht verstanden, warum derselbe Vater immer zwischen zwei Zimmern hin- und herläuft", erklärte Scheiner. Erst später hätten sie verstanden, dass es sich in Wirklichkeit um zwei Personen handelt. "Das Pflegepersonal war überrascht und amüsiert, weil die beiden Brüder wirklich genau gleich aussehen."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tramperin seit einer Woche verschwunden
Leipzig (dpa) - Seit nunmehr einer Woche fehlt jedes Lebenszeichen von einer Tramperin aus Leipzig. Auch die Suche nach der 28-jährigen Studentin am Mittwoch sei …
Tramperin seit einer Woche verschwunden
Kaltfront läutet kalendarischen Sommer ein
Berlin (dpa) - Nach heißen Tagen beginnt der kalendarische Sommer heute mit einer leichten Abkühlung. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, überquert eine …
Kaltfront läutet kalendarischen Sommer ein
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Bristol (dpa) - US-Präsident Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Einer groß angelegten Auswertung von Tweets zufolge denken die …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Steigender Meeresspiegel bedroht Statuen auf der Osterinsel
Mit ihren jahrhundertealten Steinfiguren mutet die Osterinsel mitten im Pazifik als verwunschenes Reiseziel an. Doch viele dieser Moai an der Küste sind gefährdet, denn …
Steigender Meeresspiegel bedroht Statuen auf der Osterinsel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.