Auto prallt gegen Lastwagen

Zwillingsmädchen sterben bei Unfall

Schluchsee - Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Schluchsee im Schwarzwald sind zwei fünfjährige Zwillingsmädchen getötet worden. Die Eltern der Zwillinge wurden schwer verletzt.

Ihre 39 Jahre alte Mutter, die den Wagen steuerte, wurde schwer verletzt, ebenso der 60 Jahre alte Vater. Nach Angaben der Polizei war der Wagen der Familie aus Nordbaden am Freitag auf schneebedeckter Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern geraten und gegen einen entgegenkommenden Holzlastwagen geprallt. Der 57-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße 500 wurde an der Unfallstelle über Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Sie waren in Frankreich und wollten zurück in ihre Heimat Ungarn, als ihr Bus in Italien in Flammen aufgeht. Bei dem tragischen Unglück nahe Verona sterben zahlreiche …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet öffentliches Stillen laut einer Umfrage in Ordnung.
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Am Ort des verschütteten Hotels in Italien ist keine Zeit zu verlieren: Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück ziehen Katastrophenhelfer immer noch Überlebende …
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion