Großfeuer in Dresden

Zwölf Menschen bei Brand in Wohnhaus verletzt

Dresden - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Dresden sind in der Nacht zu Samstag zwölf Menschen verletzt worden. In der Wohnung eines 35 Jahre alten Mieters war aus zunächst ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Das teilte die Polizei am Samstag mit. Der Mann hatte geschlafen und musste mit schweren Brandverletzungen aus seiner Wohnung gerettet werden. Elf weitere Bewohner erlitten eine Rauchvergiftung. Mehrere Wohnungen des Hauses konnten zunächst nicht mehr betreten werden. Die Polizei geht von Fahrlässigkeit aus. Was genau den Brand ausgelöst hat, konnte die Polizei allerdings zuerst noch nicht sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen dieser Zeitungsannonce schäumen Eltern gerade über vor Wut
Eine besonders böse Zeitungsannonce sorgt bei Facebook gerade für viele wütende Kommentare von Eltern und anderen Internet-Usern. 
Wegen dieser Zeitungsannonce schäumen Eltern gerade über vor Wut
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage

Kommentare