+
Timotheus Höttges

Telekomchef Höttges bestätigt

100 Millionen Euro extra: Telekom sagt Funklöchern den Kampf an

Die Telekom will 100 Millionen Euro extra in die Hand nehmen und sagt den Funklöchern den Kampf an. Telekomchef Timotheus Höttges war zuletzt selbst Opfer.

Kramerhof/Klein Kedingshagen - Ländliche Regionen haben nicht nur Nachholbedarf beim Breitbandausbau, sondern auch bei der Handy-Netzabdeckung. Das hat Telekomchef Timotheus Höttges auf einer Fahrt in den Landkreis Vorpommern-Rügen persönlich zu spüren bekommen. 

„Auf dem Weg hierhin habe ich mich mit dem Thema Funklöcher beschäftigen müssen“, sagte er. Höttges kündigte an, sich des Problems anzunehmen. Die Telekom wolle in diesem Jahr 100 Millionen Euro extra in die Hand nehmen, um Funklöcher zu schließen. „Das ist auch ein Beitrag für die Digitalisierung.“

Zuvor kündigte die Telekom für die Region bereits den größten Glasfaserausbau Deutschlands an.

dpa/ses

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende demonstrieren in Berlin für eine Agrarwende
Zur Branchenmesse Grüne Woche machen Landwirte und Bürger aus ganz Deutschland in der Hauptstadt Druck für eine andere Agrarpolitik. Internationale Minister setzen auf …
Zehntausende demonstrieren in Berlin für eine Agrarwende
Rückruf bei HP: Notebook-Besitzern drohen Verbrennungen
Der PC- und Druckerhersteller Hewlett Packard (HP) hat einen Rückruf für Notebook-Akkus gestartet. Es besteht eine Brand- und Verbrennungsgefahr für die Kunden.
Rückruf bei HP: Notebook-Besitzern drohen Verbrennungen
Bahn: Zwei Prozent aller Fernzughalte fielen aus
Für Fahrgäste sind Verspätungen ärgerlich, Zugausfälle aber noch schlimmer. Jetzt sind darüber Zahlen bekannt geworden. Kritik gibt es auch an der Verspätungsstatistik.
Bahn: Zwei Prozent aller Fernzughalte fielen aus
Airline Germania sichert sich Millionen-Finanzspritze
Berlin (dpa) - Die klamme Fluggesellschaft Germania sieht sich finanziell wieder auf einem besseren Weg. "Hinsichtlich unserer Finanzierungsbemühungen haben wir heute …
Airline Germania sichert sich Millionen-Finanzspritze

Kommentare