+
Auch der Roboterspezialist Kuka spürt die Autoflaute.

10.000 Stellen im bayerischen Maschinenbau bedroht

München - Im bayerischen Maschinenbau fallen nach Einschätzung des Branchenverbandes VDMA in diesem Jahr wegen leerer Auftragsbücher bis zu 10.000 Arbeitsplätze weg.

In den ersten vier Monaten des Jahres seien davon bereits 4000 Stellen gestrichen worden, sagte der Vorsitzende des VDMA-Landesverbandes Bayern, Karl Haeusgen, am Dienstag in München. Im Gesamtjahr rechnet er wegen des Auftragseinbruchs in den Betrieben mit einem Produktionsrückgang von bis zu 20 Prozent in Bayern. Allein im Mai ging der Auftragseingang um 53 Prozent zurück und damit noch stärker als im Bundesdurchschnitt mit 48 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare