+
Auch der Roboterspezialist Kuka spürt die Autoflaute.

10.000 Stellen im bayerischen Maschinenbau bedroht

München - Im bayerischen Maschinenbau fallen nach Einschätzung des Branchenverbandes VDMA in diesem Jahr wegen leerer Auftragsbücher bis zu 10.000 Arbeitsplätze weg.

In den ersten vier Monaten des Jahres seien davon bereits 4000 Stellen gestrichen worden, sagte der Vorsitzende des VDMA-Landesverbandes Bayern, Karl Haeusgen, am Dienstag in München. Im Gesamtjahr rechnet er wegen des Auftragseinbruchs in den Betrieben mit einem Produktionsrückgang von bis zu 20 Prozent in Bayern. Allein im Mai ging der Auftragseingang um 53 Prozent zurück und damit noch stärker als im Bundesdurchschnitt mit 48 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare