1200 Ärzte im Warnstreik

Berlin - Mehr als 1200 Ärzte sind am Montag in Kliniken des privaten Helios-Konzerns in einen Warnstreik getreten. Sie legten ihre Arbeit bis zu dreieinhalb Stunden nieder, wie die Ärztegewerkschaft Marburger Bund in Berlin berichtete.

Für eine Notfallversorgung sei überall gesorgt gewesen. Der Marburger Bund fordert fünf Prozent mehr Gehalt sowie höhere Zuschläge für Nachtarbeit, Überstunden und Samstagsdienste. Mit der Aktion wollte die Gewerkschaft Druck auf die Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen ausüben.

Nach fünf Stunden gingen aber beide Seiten am Montag in Berlin abermals ergebnislos auseinander. Die Geschäftsführung von Helios habe erneut kein Angebot vorgelegt, teilte der Marburger Bund mit. “Nach fünf ergebnislosen Verhandlungsrunden müssen wir alle Optionen diskutieren“, sagte Verhandlungsführer Lutz Hammerschlag zu den bevorstehenden Gremiensitzungen. Der Tarifvertrag mit Helios ist bereits seit einem Jahr gekündigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare