+
Ein Stern auf der IAA 2009: BMW Vision EfficientDynamics.

IAA 2009: Der neue BMW- sauber wie nie  

München - Der neue Sportwagen von BMW hat trotz 356 PS den Verbrauch eines Kleinwagens. Die Studie des 2+2 Sitzers trägt den Namen BMW Vision EfficientDynamics und ist auf der IAA 2009 zu bewundern.

BMW zeigt mit in dieser Konzeptstudie, dass leistungsstarke Autos auch ökologisch sein können. Der Dreizylinder-Turbodiesel mit zwei Elektromotoren beschleunigt in 4,8 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt. Der Verbrauch liegt bei Angaben des Herstellers bei 3,76 Liter/100 km.
Auch Allradantrieb ist durch die Elektromotoren möglich.

Strom aus der Bremsenergie-Rückgewinnung wird in 98 Lithium-Polymer-Zellen gespeichert. Im Elektro-Modus kommt der BMW cirka 50 Kilometer weit. 

Know-how aus der Formel 1 standen Pate für die Aerodynamik des Flügeltürers. Dach und Türeinsätze aus Polycarbonat-Glas dunkeln je nach Lichteinfall ab.

Der neue BMW Vision EfficientDynamics

Der neue BMW Vision EfficientDynamics

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Zweifel an der Reformfähigkeit, sinkende Devisenreserven und vor allem das Schuldenrisiko: Die Ratingexperten von Moody's nennen viele Gründe, warum sie Chinas Bonität …
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Wiesbaden (dpa) - Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom bescheren der Bauindustrie weiter prall gefüllte Auftragsbücher. Im März wuchs das Ordervolumen im …
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch erneut wenig von der Stelle bewegt. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an seine zuletzt lustlose Entwicklung an.
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle

Kommentare