+
Grund für die Erhöhungen sind nach Einschätzung von Fachleuten vor allem die steigende Ökostrom-Umlage. Foto: Julian Stratenschulte

Ökostrom-Umlage

2017 wird Strom für viele Haushalte teurer

München (dpa) - Im neuen Jahr wird für Millionen Haushalte in Deutschland der Strom teurer. Das ergab eine aktualisierte, bundesweite Auswertung des Preisportals Check24 wenige Tage vor der Jahreswende.

Insgesamt 334 Grundversorger hätten ihren Stromkunden für 2017 inzwischen Tariferhöhungen um durchschnittlich 3,5 Prozent angekündigt, berichtete das Portal. Betroffen davon seien rund elf Millionen Haushalte.

Ende November hatte Check24 bereits für 208 Grundversorger steigende Preise gemeldet. "Die Welle der Strompreiserhöhungen für Januar ist fast doppelt so hoch wie im vergangenen Jahr", betonte Geschäftsführer Oliver Bohr.

Erfahrungsgemäß würden außerdem im März und April noch einige Versorger nachziehen.

Grund für die Erhöhungen sind nach Einschätzung von Fachleuten vor allem die steigende Ökostrom-Umlage, die 2017 um 8,3 Prozent zulegt, und die wachsende Kosten für die Stromnetze.

Beide Posten machen zusammen fast die Hälfte des Strompreises aus. Doch gab es auch 21 Grundversorger, die zuletzt Preissenkungen ankündigten - um durchschnittlich 2,1 Prozent.

Liste der angekündigten Strompreiserhöhungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VDA-Chef rechnet mit 70.000 Jobs weniger wegen E-Autos
Berlin (dpa) - Der Autolobbyist Bernhard Mattes rechnet damit, dass die Umstellung auf Elektroantriebe die Autobranche in Deutschland Zehntausende Jobs kostet.
VDA-Chef rechnet mit 70.000 Jobs weniger wegen E-Autos
250 Millionen Schaden für Thomas-Cook-Kunden - Wert wird noch weiter steigen
Alle Marken von Thomas Cook werden eingestellt. Damit kommt für die Versicherer eine große Schadenssumme zu - wobei Kunden nur einen Bruchteil erstattet bekommen.
250 Millionen Schaden für Thomas-Cook-Kunden - Wert wird noch weiter steigen
Dax auf Wochensicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Handelskonflikt zwischen den USA und China hat dem deutschen Aktienmarkt am Freitag erneut die Richtung vorgegeben. Trotz unerwartet schwacher …
Dax auf Wochensicht im Minus
BER-Eröffnung rückt näher - Dübel-Problem gelöst
Eine Schraube locker - das darf sich der Flughafen bei wichtigen Kabelbrücken nicht leisten. Die Betreiber sind sicher, dass alle Dübel halten. Nun äußert sich das …
BER-Eröffnung rückt näher - Dübel-Problem gelöst

Kommentare