Jeder 5. Ex-"Schleckerer" hat neuen Job

Ehingen - Von den rund 11 300 Beschäftigten der insolventen Drogeriekette Schlecker, die zwischen März und Mai ihre Stelle verloren haben, stehen 2500 bereits in einem neuen Arbeitsverhältnis.

Das berichtete „Spiegel Online“ am Mittwoch unter Berufung auf interne Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Das entspricht 22 Prozent. Insgesamt seien bei der Agentur bislang 16 000 frühere Schlecker-Mitarbeiter gemeldet. Darunter sind den Angaben nach auch solche, denen noch keine Kündigung vorliegt.

Am Mittwoch wurde die Ära Schlecker endgültig beendet, alle verbliebenen 2800 Märkte des einstigen Drogeriekönigs mussten geschlossen werden. Insgesamt hat die Schlecker-Pleite damit knapp 25 000 Menschen den Arbeitsplatz gekostet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bonusprogramm von Air Berlin wird ausgesetzt
Kunden der insolventen Fluglinie Air Berlin können ihre gesammelten Flugmeilen nicht mehr gegen Gratisflüge oder andere Prämien einlösen.
Bonusprogramm von Air Berlin wird ausgesetzt
Lebkuchen-Produktion läuft
Noch ist die Lust auf ein Eis größer - das hindert die Nürnberger Lebkuchenhersteller aber nicht daran, schon mal mit der Produktion der Weihnachtsleckereien zu …
Lebkuchen-Produktion läuft
Merkel will Games-Branche fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die Förderung der Entwicklung von Computerspielen in Deutschland für ausbaufähig.
Merkel will Games-Branche fördern
Fertighäuser werden immer beliebter
Bad Honnef (dpa) - Fertighäuser werden in Deutschland immer beliebter. Die Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise stieg in der …
Fertighäuser werden immer beliebter

Kommentare