Jeder 5. Ex-"Schleckerer" hat neuen Job

Ehingen - Von den rund 11 300 Beschäftigten der insolventen Drogeriekette Schlecker, die zwischen März und Mai ihre Stelle verloren haben, stehen 2500 bereits in einem neuen Arbeitsverhältnis.

Das berichtete „Spiegel Online“ am Mittwoch unter Berufung auf interne Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Das entspricht 22 Prozent. Insgesamt seien bei der Agentur bislang 16 000 frühere Schlecker-Mitarbeiter gemeldet. Darunter sind den Angaben nach auch solche, denen noch keine Kündigung vorliegt.

Am Mittwoch wurde die Ära Schlecker endgültig beendet, alle verbliebenen 2800 Märkte des einstigen Drogeriekönigs mussten geschlossen werden. Insgesamt hat die Schlecker-Pleite damit knapp 25 000 Menschen den Arbeitsplatz gekostet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare