+
Das deutrsche Stromnetz ist sanierungsbedürftig.

Studie der Deutschen Energie-Agentur

Bis zu 42,5 Milliarden für neue Netze nötig

Berlin - Neben den Investitionen in neue Stromautobahnen ist auch eine zweistellige Milliarden-Summe für den Ausbau der unteren Verteilnetzebenen in Deutschland notwendig.

Eine unveröffentlichte Studie der Deutschen Energie-Agentur, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt, beziffert den Finanzbedarf dafür auf 27,5 bis 42,5 Milliarden Euro.

Demnach könnten bis 2030 zwischen 159 200 und 214 000 Kilometer neuer Nieder-, Mittel- und Hochspannungsnetze nötig sein, um den gerade in ländlichen Gebieten produzierten Wind- oder Solarstrom zu verteilen. Zudem werden 2800 Kilometer an neuen Stromautobahnen benötigt.

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
London/München - Theresa May hat einen „harten Brexit“ angekündigt. Doch was genau bedeutet das für Bayern? Und welches Unternehmen trifft es im Freistaat besonders …
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May anfängliche Verluste deutlich reduziert. Das Minus belief …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Stuttgart - Vor dem Landgericht Stuttgart sind erste Schadenersatz-Klagen gegen die Beteiligten des Lastwagen-Kartells eingegangen.
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell

Kommentare