7000 Teilnehmer zu Medientagen erwartet

- München - Die Medienbranche kommt von diesem Mittwoch an in München zu den diesjährigen Medientagen zusammen. Zu dem Kongress werden wie im vergangenen Jahr rund 7000 Teilnehmer erwartet.

In über 90 Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen wollen sie sich mit aktuellen Entwicklung in Fernsehen, Print, Hörfunk und mobiler Kommunikation befassen - vom digitalen und hoch auflösenden Fernsehen über die Zukunft der Werbung bis hin zu Teleshopping, Pay-TV und Video-On-Demand.

Die Medientage, die als europaweit wichtigste Veranstaltung dieser Art gelten, stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Der Mehrwert der Medien - Motor für Innovation und Wachstum".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Erst Durchsuchung, dann Festnahme: Lettlands Anti-Korruptionsbehörde geht gegen den Zentralbankchef des Landes vor. Zu den genauen Gründen für die Ermittlungen gegen das …
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Erst Durchsuchung, dann Festnahme: Lettlands Anti-Korruptionsbehörde geht gegen den Zentralbankchef des Landes vor. Zu den genauen Gründen für die Ermittlungen gegen das …
Korruptionsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Bundesverband der Deutschen Industrie besorgt wegen möglicher US-Strafzölle auf Stahlimporte
BDI-Präsident Dieter Kempf befürchtet angesichts angedrohter US-Zölle auf Stahlimporte negative Folgen für die Exportnation Deutschland.
Bundesverband der Deutschen Industrie besorgt wegen möglicher US-Strafzölle auf Stahlimporte
USA erwägen hohe Strafzölle für Stahlimporte
Die USA wollen nicht länger Dumpingpreise akzeptieren, mit denen vor allem China seinen Stahl in den Markt drückt. Strafzölle könnten die Folge sein. Die würden auch …
USA erwägen hohe Strafzölle für Stahlimporte

Kommentare