+
Die A320 Flugzeuge sind der Kassenschlager von Airbus. Bald soll es eine neue Version geben.

A320 - Airbus bekommt Knick in den Flügel 

Paris - Die A320 Flugzeuge sind der Kassenschlager von Airbus. Die Franzosen wollen jetzt bei einer neuen Version die Flügel knicken und noch mehr verändern. Was es damit auf sich hat. 

“Die A320neo wird 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen“, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Toulouse mit. Die Maschinen der auflagenstärksten Flugzeugfamilie des Konzerns sollen von 2016 an in der neuen Version ausgeliefert werden.

Bei den neuen Triebwerken handle es sich um das PurePower PW 100G von Pratt & Whitney sowie den LEAP-X-Motor von CFM International. Die abgeknickten Flügelenden, sogenannte “Sharklets“, sollen ebenfalls dazu beitragen, den Treibstoffverbrauch im Vergleich zu den bisherigen Flugzeugen zu reduzieren.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fresenius bläst milliardenschwere US-Übernahme ab
Der Medizinkonzern Fresenius hat die geplante 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Konzerns Akorn platzen lassen. Das Unternehmen habe beschlossen, die …
Fresenius bläst milliardenschwere US-Übernahme ab
Hannover Messe: Alles dreht sich um vernetzte Industrie
Hannover (dpa) - Die als weltgrößte Industrieschau geltende Hannover Messe hat begonnen. Bezüglich künstlicher Intelligenz müsse Deutschland nachholen und aufholen, …
Hannover Messe: Alles dreht sich um vernetzte Industrie
Weltbank: Wohlhabende Länder sollen höhere Zinsen zahlen
Klimawandel, Flüchtlinge und Pandemien - das Spektrum der Weltbank ist größer geworden. Nun bekommt die Weltbank mehr Kapital für Entwicklungsprojekte und neue …
Weltbank: Wohlhabende Länder sollen höhere Zinsen zahlen
Post lockt neue Postboten mit hohem Anfangsgehalt
Die Deutsche Post sucht dringend neue Mitarbeiter. Um Schulabgänger zu locken, bietet das Unternehmen ein hohes Anfangsgehalt. Es ist doppelt so hoch, wie bei einer …
Post lockt neue Postboten mit hohem Anfangsgehalt

Kommentare