A320 gegen A350: Einigung bei Airbus?

Standort-Poker: - München/Hamburg -­ Im Standort-Streit beim Flugzeugbauer Airbus hat die deutsche Seite nach einem Bericht von "Focus" einen ersten Verhandlungserfolg erzielt. Das Airbus-Erfolgsmodell A320 solle künftig in Hamburg zusammengebaut werden, schreibt das Magazin ohne Angabe von Quellen. Damit müssten die Franzosen den Airbus-Verkaufsschlager an die Deutschen abgeben. Auch das Nachfolgemodell des A320, bei dem die neue Bauweise aus Kohlenfaserverbundstoff (CFK) vorgesehen ist, solle in Deutschland produziert werden.

Derzeit arbeite der Konzern an einer rechtsverbindlichen Vereinbarung für den A320, die die deutsche Seite zuvor verlangt habe. Im Gegenzug erhält laut "Focus" Toulouse den Zuschlag für die A350-Endmontage. Für den geplanten Langstreckenflieger sollten die norddeutschen Werke aber auch Teile der Rumpfproduktion und Kabinenausstattung bekommen. Die Produktionsverteilung beim A350 hatte am vergangenen Sonntag einen Streit im Board of Directors beim Mutterkonzern EADS ausgelöst. Nach "Focus"-Recherchen hatte Louis Gallois, in Personalunion EADS- und Airbus-Chef, dort ein Konzept vorgestellt, das er mit seinem Co-Vorstandsvorsitzenden bei EADS, Tom Enders, nicht abgestimmt haben soll.

Unterdessen hat die IG Metall Küste die von Frankreichs Präsident Jacques Chirac und Kanzlerin Angela Merkel favorisierte Lastenverteilung bei der geplanten Airbus-Sanierung begrüßt. Eine gleiche Verteilung der Belastungen und der Zukunftschancen auf die Standorte in Deutschland und Frankreich sei auch die Linie der Gewerkschaft, sagte Sprecher Daniel Friedrich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare