+
Wer auf der Warteliste stand, kann noch auf die Abwrackprämie hoffen.

Abwrackprämie für 5000 Nachrücker

Frankfurt/Main - Rund 5.000 Nachrücker erhalten Medienberichten zufolge in den nächsten Wochen die Abwrackprämie.

Die Autobesitzer hätten zuvor auf der Warteliste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestanden und bekämen jetzt doch noch den Zuschuss über 2.500 Euro, wie die „Frankfurter Neue Presse“ schreibt (Samstagsausgabe). Auch 10.000 weitere Antragsteller hätten noch gute Chancen, über das Nachrückverfahren zum Zuge zu kommen.

Das sind die Gewinner der Abwrackprämie

Die Gewinner der Abwrackprämie

Die Nachrücker kommen laut dem Blatt zum Zuge, weil etwa 0,5 Prozent der Anträge abgelehnt werden. Das geschehe zum Beispiel, wenn Interessenten den Kaufvertrag nicht nachweisen könnten oder einen Jahreswagen kauften, der schon einmal zugelassen gewesen sei. Bislang bearbeiteten die 245 Sachbearbeiter des Bundesamtes demnach 72 Prozent der Anträge auf Abwrackprämie, das Amt zahlte 3,4 Milliarden Euro aus.

Die Bundesregierung hatte zur Stützung des Automarktes während der Wirtschaftskrise die Abwrackprämie eingeführt. Mit dem Eingang von zwei Millionen Anträgen waren Anfang September die Mittel in Höhe von fünf Milliarden Euro eigentlich ausgeschöpft; Interessenten konnten sich aber auf einer Warteliste des BAFA registrieren. Nachrücker kommen zum Zuge, wenn Anträge anderer Autokäufer abgelehnt werden.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare