+

In einkommensschwachen Haushalten

"Abwrackprämie" für Kühlschränke

Berlin - Mit 150 Euro „Abwrackprämie“ sollen einkommensschwache Haushalte zum Austausch stromfressender Kühlschränke ermuntert werden.

Entsprechende Pläne will Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Mittwochmittag in Berlin vorstellen. Das Programm wird angedockt an die vom Ministerium geförderten „Stromspar-Checks“ des Bundesverbands der Energie- und Klimaschutzagenturen und des Caritasverbandes, bei denen Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld beim Energiesparen geholfen wird.

Der alte Kühlschrank muss mindestens zehn Jahre alte sein und dafür ein Gerät der Effizienzklasse A+++ gekauft werden. Bis Ende 2015 soll so der Austausch von 16 000 alten Kühlschränken gefördert werden. Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung über das Kühlschrank-Programm berichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde

Kommentare