+
Nun selbst ein Auslaufmodell: die Abwrackprämie.

Abwrackprämie läuft heute aus

Eschborn - Die Abwrackprämie für Altautos wird am heutigen Mittwoch wahrscheinlich auslaufen. Im Fördertopf war um 8 Uhr noch Geld für 4169 Prämien.

Lesen Sie auch:

Studie: Höhere Rabatte nach Ende der Abwrackprämie

Studie: Autoabsatz schrumpft 2010 um ein Viertel

Kein Stichtag für Abwrackprämie - Dafür Warteliste

Studie: 90.000 Jobs in der Autoindustrie gefährdet

Das teilte das zuständige Bundesamtes für Ausfuhrkontrolle und Wirtschaft (Bafa) im Internet mit. Bei einem durchschnittlichen Eingang von 9000 Neu-Anträgen täglich dürfte der Topf am Mittag leer sein. Insgesamt standen seit Januar fünf Milliarden Euro für die Abwrackprämie zur Verfügung, damit können insgesamt knapp zwei Millionen Autokäufer gefördert werden. Am Dienstag beantragten noch viel mehr Menschen als im Durchschnitt der vergangenen Tage die Prämie: Am Montagnachmittag konnten noch 37 656 Anträge gestellt werden.

Prämie wird nicht verlängert

Die Abwrackprämie wird trotz Forderungen aus Industrie und Verbänden nicht verlängert. “Weitere Prämien können dann nicht mehr gewährt werden“, schreibt das Bundesamt auf seiner Internetseite. Die Summe von 2500 Euro erhält, wer ein mindestens neun Jahre altes Auto verschrottet und dafür ein neues mit mindestens der Abgasnorm Euro 4 kauft. Die Prämie kann mit dem Kaufvertrag bis zur Auslieferung reserviert werden unter der Internetadresse www.ump.bafa.de.

Noch 15 000 weitere Autokäufer sollen allerdings eine Chance auf den Bonus erhalten. Das Bafa richtet eine Warteliste für Käufer ein, die zunächst leer ausgegangen sind und nachträglich noch Geld erhalten könnten. Die freiwerdenden Mittel werden in der Reihenfolge der gestellten Anträge ausgezahlt. Die Autokäufer kommen dann zum Zug, wenn das Amt Anträge anderer Autofahrer wegen formaler Mängel ablehnt.

Das wahrscheinliche Auslaufen der Abwrackprämie dürfte auf den Tag einer Pressekonferenz des Branchenverbandes VDA fallen, der über die Branchenkonjunktur und die bevorstehende Internationale Automobilausstellung IAA (17. bis 27. September) informieren will.

Experten befürchten, dass durch das Vorziehen von Autokäufen wegen der Abwrackprämie im kommenden Jahr ein Absturz der Absatzzahlen drohen könnte. Von bis zu einer Million weniger verkauften Autos ist die Rede. In diesem Jahr dürfte der Absatz dank der staatlichen Hilfe auf 3,7 Millionen Fahrzeuge steigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare