+
Die Abwrackprämie (2.500 Euro) erhält der Käufer eines Neuwagens, wenn er zugleich ein altes Auto verschrotten lässt.

Abwrackprämie reicht vermutlich noch bis Oktober

Berlin - Die staatliche Abwrackprämie reicht vermutlich noch bis Oktober und damit länger als bisher angenommen.

Die “Bild“-Zeitung berichtete am Donnerstag, mit dem vom Staat zur Verfügung gestellten Geld könnten noch 412.000 Fahrzeuge finanziert werden. Die Prämie von 2.500 Euro erhält der Käufer eines Neuwagens, wenn er zugleich ein altes Auto verschrotten lässt.

Die Zeitung beruft sich auf überarbeitete Zahlen des zuständigen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Demnach können noch 182.000 mehr Abwrackprämien als bisher angenommen ausgezahlt werden. Damit dürfte die Prämie bis in den Oktober hinein ausreichen.

Grund für die Korrektur sei die große Menge von Doppelanträgen. Viele Autokäufer hätten fälschlicherweise mehrere Anträge auf die Abwrackprämie gestellt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bank vor drastischer Kürzung der Boni
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Deutsche Bank vor drastischer Kürzung der Boni
US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Deutscher Bank
Washington (dpa) - Die Milliarden-Einigung der Deutschen Bank mit den US-Behörden im Streit über dubiose Hypothekengeschäfte ist in trockenen Tüchern.
US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit Deutscher Bank
Weltkonzerne wollen Wasserstoff-Antrieb im Auto voranbringen
Die Autoindustrie sucht weiter nach Antworten auf die Frage, wie der Ausstoß klimaschädlicher Abgase reduziert werden kann. Dabei besinnt sie sich auf Wasserstoff. Eine …
Weltkonzerne wollen Wasserstoff-Antrieb im Auto voranbringen
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu

Kommentare