+
Da stöhnen die Autofahrer: Die Spitpreise steigen wieder.

ADAC: Benzin und Diesel etwas teurer

München - Autofahrer in Deutschland müssen wieder mehr für ihren Sprit bezahlen. Wie der ADAC am Mittwoch berichtete, kletterten die Preise an den Zapfsäulen in den vergangenen Tagen leicht.

Der Liter Benzin kostete demnach am Dienstag im bundesweiten Durchschnitt 1,430 Euro, das sind 0,4 Cent mehr als in der Vorwoche. Diesel wurde um 1,1 Cent teurer und kostet derzeit durchschnittlich 1,236 Euro.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BMW, Daimler und Volkswagen unter Kartellverdacht
Das Datum hat einige Symbolkraft. Auf den Tag genau vor drei Jahren wurde die Manipulation von Abgaswerten bei Volkswagen öffentlich - und rührte die Branche auf. Nun …
BMW, Daimler und Volkswagen unter Kartellverdacht
Zusatzzahlungen bei Flügen nehmen zu
Dublin/Frankfurt (dpa) - Bei der Suche nach zusätzlichen Einnahmequellen werden Fluggesellschaften immer erfinderischer. Das geht aus der am Dienstag in der Endfassung …
Zusatzzahlungen bei Flügen nehmen zu
Kartellamt hält weiterhin ein Auge auf Lufthansa
Köln (dpa) - Das Bundeskartellamt hält wegen kräftig erhöhter Ticketpreise nach der Pleite von Air Berlin weiterhin ein Auge auf die Lufthansa.
Kartellamt hält weiterhin ein Auge auf Lufthansa
Dax-Gewinne bröckeln
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat Gewinne aus dem frühen Handel bis zum Dienstagnachmittag großteils wieder abgegeben. Zuletzt lag der Leitindex noch mit 0,20 Prozent …
Dax-Gewinne bröckeln

Kommentare