Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
+
Grund für den Preisrutsch an den Zapfsäulen sind die niedrigen Rohölpreise. Foto: Andreas Gebert

ADAC: Jahrestief bei Spritpreisen

München (dpa) - Die Spritpreise an den Tankstellen sind nach ADAC-Erhebungen auf den tiefsten Stand seit Jahresbeginn gefallen. Sowohl Super E10 als auch Diesel habe sich um mehr als drei Cent im Vergleich zur Vorwoche verbilligt.

Dies teilte der Automobilclub in München mit. Im bundesweiten Schnitt koste ein Liter Super E10 derzeit 1,381 Euro und der Liter Diesel 1,248 Euro. Dies bedeute Preisrückgänge um 3,5 Cent bei Super E10 und um 3,3 Cent bei Diesel. Grund für den Preisrutsch sind die niedrigen Rohölpreise.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare