+
Der ADAC soll auch bei einem Autotest gemogelt haben

Reifen beschädigt

Schummelte ADAC auch bei Dacia-Test?

München - Die Negativ-Schlagzeilen um den ADAC reißen nicht ab. Wie Medien berichten, sollen die "Gelben Engel" auch bei einem Autotest geschummelt haben.

Der Manipulationsskandal bei der Wahl zum "Gelben Engel" schlägt hohe Wellen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) am Montag berichtete, ist es nicht das erste Mal, dass beim ADAC geschummelt wurde. Auch bei einem Autotest soll - wenn auch bereits im Jahr 2005 - getrickst worden sein.

Bei einem Dacia-Test sollen die Prüfer damals die Reifen des Wagens beschädigt und ihn so lange über den Parcour gejagt haben, bis er sich überschlug. Das ruinöse Urteil: "Billigflieger aus Rumänien". Schon 2005 hatte die F.A.Z. über die möglichen Mogeleien berichtet und wurde daraufhin laut eigener Aussage vom ADAC beschimpft. Später gestand der Automobilclub die Manipulation.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kommt nicht in Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nur wenig von der Stelle bewegt. Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 0,12 Prozent tiefer bei 12 643,75 Punkten. Damit …
Dax kommt nicht in Schwung
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Holzkirchen - Der Staat würde gerne mehr E-Autos auf den Straßen sehen, doch trotz Kaufprämie ist das Interesse schwach. Noch ist die Technologie teuer, bietet geringe …
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Milch darf als "Weidemilch" beworben werden, auch wenn die dafür gemolkenen Kühe nicht mehr als 120 Tage jährlich auf der Weide stehen. Das entschied …
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen

Kommentare