Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Adidas gewinnt im Zwei-Streifen-Streit vor EU-Gericht

-

Brüssel/Luxemburg (dpa) - Im Prozess um zwei oder drei Streifen auf Sportkleidung hat der Hersteller Adidas einen Etappensieg vor dem höchsten EU-Gericht errungen.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stand vor der Frage, ob Konkurrenten der Firma in den Niederlanden ihre Kleidung mit zwei parallelen Streifen anbieten dürfen. Adidas vertreibt seien Kleidung mit drei Streifen und fürchtete Verwechslungsgefahr. Der EuGH stützte diese Sichtweise, überließ eine endgültige Entscheidung aber nationalen Gerichten.

Adidas hatte nach EuGH-Angaben zunächst bei niederländischen Gerichten seine Konkurrenten Marca Mode, C&A, H&M und Vendex verklagt. Diese Firmen boten Sportkleidung mit zwei Streifen an. Sie halten Streifen und einfache Streifenmotive für Zeichen, die für jedermann frei verfügbar bleiben müssten. Dieses Argument ließ der EuGH, bei dem die Frage schließlich landete, nicht gelten: Für die Beurteilung einer Verwechslungsgefahr sei allein entscheidend, wie das Publikum die jeweiligen Waren wahrnimmt.

Die niederländische Justiz muss nun prüfen, ob sich der durchschnittliche Verbraucher über die Herkunft von Sport- und Freizeitkleidung täuschen kann, wenn diese zwei statt drei Streifen trägt. In seinem Urteil beschäftigte sich der Gerichtshof auch mit dem besonderen Schutz bekannter Marken. Für diesen Schutz sei nicht entscheidend, dass eine Marke und ein anderes Zeichen einander zum Verwechseln ähnlich seien. Es genüge vielmehr, das die Betrachter die Zeichen gedanklich miteinander verknüpfen. (Rechtssache C-102/07)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare