+
Mitarbeiter bei Adidas, Google und Bayer sind laut „Fokus“-Ranking am zufriedensten.

2016 gewann dm

Adidas laut "Focus"-Ranking bester Arbeitgeber

Von Arbeitnehmern weiterempfohlen: Adidas, Google und der Chemieriese Bayer sind laut dem Magazin "Focus" die "besten Arbeitgeber 2018" in Deutschland.

Berlin - Der Sportartikelhersteller Adidas, der Internetkonzern Google und der Chemieriese Bayer sind laut dem Magazin "Focus" die "besten Arbeitgeber 2018" in Deutschland. Dahinter folgen die Autohersteller BMW und Daimler, wie das Magazin am Dienstag mitteilte. Für das Ranking wertete das Marktforschungsinstitut Statista gemeinsam mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu insgesamt rund 127.000 Beurteilungen aus.

Das Ranking basiert auf einer Online-Befragung, einer Befragung von Mitgliedern des Karrierenetzwerks Xing sowie Kununu-Bewertungen. Entscheidend war laut "Focus" vor allem, ob die Arbeitnehmer ihren eigenen Arbeitgeber weiterempfehlen. Außerdem flossen Daten aus dem Vorjahr ein. Insgesamt wurden 1000 Arbeitgeber ausgezeichnet. "Focus" veröffentlichte das Ranking zum sechsten Mal. Vergangenes Jahr gewann Bayer, 2016 die Drogeriekette DM.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Washington (dpa) - Die Deutsche Bank kommen Regelverstöße in den USA abermals teuer zu stehen. Die US-Börsenaufsicht SEC brummte zwei US-Töchtern des Geldhauses wegen …
SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der jüngste Rundumschlag von Donald Trump hat den Dax am Freitag deutlich ins Minus gedrückt. Der US-Präsident heizte den Handelskonflikt weiter …
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Köln (dpa) - Der Autobauer Ford muss wegen Problemen an der Kupplung in Deutschland fast 190.000 Fahrzeuge zurückrufen.
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich indirekt gegen eine drohende Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen.
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung

Kommentare