Adidas: Marktführerschaft im Fußball weiter ausgebaut

Wien - Der Sportartikelhersteller Adidas hat seine Marktführerschaft in der Fußballsparte in Europa im vergangenen Jahr weiter ausgebaut.

Wie der Adidas-Vorstandsvorsitzende, Herbert Hainer, am Montag in Wien mitteilte, liege der Marktanteil des in Herzogenaurach ansässigen Unternehmens mit 40 Prozent (Vorjahr 38 Prozent) "höher, als der unserer beiden schärfsten Mitbewerber zusammen". Seit der Fußball-Europameisterschaft 2004 habe das Unternehmen seinen Umsatz in diesem Bereich um mehr als 50 Prozent gesteigert.

Adidas rechnet auch für dieses Jahr "mit einer Wachstumsrate im hohen einstelligen Bereich" und einem Gewinnwachstum von bis zu 15 Prozent. Das Unternehmen werde auch 2007 wieder mehr als zehn Prozent seines Netto-Umsatzes von mehr als zehn Milliarden Euro für Marketing ausgeben, sagte Hainer. Insgesamt ist das Unternehmen nach eigenen Angaben "weltweit in allen Märkten gewachsen".

Nach Angaben des Adidas-Chefs geht das Unternehmen davon aus, dass das Unternehmen in diesem Jahr eine Million Trikots der deutschen Nationalmannschaft verkauft. Europaweit wird mit 1,5 Millionen verkauften EM-Trikots gerechnet.

Nach wie vor, so Hainer, sei Fußball der weltweit publikumswirksamste Sport. Bei der Fußball-EM hat das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 100 Kicker im Spiel. Adidas rüstet die Nationalmannschaften Deutschlands, Spaniens, Frankreichs, Rumäniens und Griechenlands aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Stuttgart/München (dpa) - Daimler und BMW erwägen einem Bericht zufolge, trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt ihre Carsharing-Geschäfte bald zusammenzulegen. Beide …
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Der Entwickler des Elektro-Lieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant auch ein Modell für Privatkunden. Das E-Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen

Kommentare