Adidas stockt für Expansion Personal auf

Herzogenaurach - Der Sportartikelhersteller Adidas will seine Mitarbeiterzahl weltweit um zirka vier bis sechs Prozent erhöhen.

Das sagte eine Firmensprecherin der Zeitung “Euro am Sonntag“. Dies bedeute rund 1700 bis 2560 neue Stellen - gemessen an der aktuellen Beschäftigtenzahl von rund 42 600 Mitarbeitern. In der Zentrale in Herzogenaurach sind demnach 100 neue Stellen vorgesehen.

Im Konkurrenzkampf mit dem US-Riesen und Branchenprimus Nike will Adidas-Vorstandschef Herbert Hainer den Umsatz der Gruppe bis 2015 um 45 bis 50 Prozent auf 17 Milliarden Euro steigern. Um den Absatz anzukurbeln, will der Adidas-Konzern dem Bericht zufolge auch sein Ladennetz zügig ausbauen. Vor allem in Schwellenländern, in denen es bislang nur wenige Sporthändler gebe, sehe der zweitgrößte Sportartikel-Anbieter der Welt großes Potenzial. Derzeit betreibe der Konzern weltweit rund 2260 eigene Läden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare