+
Adidas-Boss Herbert Hainer

Adidas will nach Gewinneinbruch wieder zulegen

Herzogenaurach - Nach einem Gewinneinbruch 2009 soll die Fußball-Weltmeisterschaft bei Europas größtem Sportartikelkonzern Adidas das Geschäft im laufenden Jahr wieder ankurbeln.

Konzernweit dürften die Erlöse währungsbereinigt im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich steigen, kündigte Adidas am Mittwoch in Herzogenaurach an. Der Überschuss soll auf 400 bis 450 Millionen Euro steigen. Im Fußballgeschäft soll die WM in Südafrika für Rekordumsätze sorgen.

Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Im Krisenjahr 2009 sank der Überschuss im Vergleich zum Vorjahr um 61,8 Prozent auf 245 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis ging um 52,6 Prozent auf 508 Millionen Euro zurück. Belastet hatten neben den Kosten für den Konzernumbau auch Währungsverluste, Räumungsverkäufe und höhere Beschaffungskosten. Der Umsatz fiel um 3,9 Prozent auf 10,381 Milliarden Euro.

“Das Jahr 2009 war ohne Frage das schwierigste Jahr in meiner Zeit als Vorstandsvorsitzender“, erklärte der seit 2001 amtierende Konzernchef Herbert Hainer. Insgesamt verfehlte Adidas die Markterwartungen. Die Aktionäre sollen 0,35 Euro Dividende je Aktie (Vorjahr: 0,50) bekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Immer mehr Leute kaufen online. Läden in den Innenstädten haben es deswegen ziemlich schwer. Nun geht der Online-Reise Amazon einen neuen Weg. Ist es eine Überraschung?
Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Ohne deutschen Pass gibt es kaum Aussichten auf einen Ausbildungsplatz
Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für viele junge Menschen ohne Abitur in Deutschland deutlich schlechter. Wer es aber besonders schwer hat, offenbart eine …
Ohne deutschen Pass gibt es kaum Aussichten auf einen Ausbildungsplatz
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare