Aero-Lloyd: Gespräche bisher ohne Ergebnis

- München/Oberursel - Die Gespräche zur Rettung der Fluggesellschaft Aero-Lloyd mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Gerhard Walter sind aus Sicht der Bayerischen Landesbank bisher ohne Ergebnis. Vorwiegend sei es darum gegangen, die Hintergründe der Entscheidung für den Finanzierungsstopp darzulegen. Walter habe die Vorlage eines Konzeptes bis heute angekündigt, das aber noch nicht bei der Bank eingegangen sei.

Auch Walter erklärte, dass es bisher noch kein endgültiges Ergebnis gebe. Nach seiner Einschätzung sei die BayernLB "generell nicht abgeneigt, für eine Zwischenfinanzierung unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung zu stehen". Es wird spekuliert, dass der kurzfristige Bedarf bei rund 60 Millionen Euro liegen könnte. Hinzu könnte ein weiterer erheblicher Bedarf an neuem Eigenkapital kommen.<BR><BR>Konkurrent Thomas Cook entschied unterdessen, seine beiden deutschen Condor-Fluggesellschaften zusammenzulegen. Condor Flugdienst bei Frankfurt und Condor Berlin sollen bis April 2004 fusionieren. Die Flugzeuge und Besatzungen sollen weiter in Frankfurt und Berlin stationiert sein. Für die Kunden ändere sich nichts, sagte ein Konzernsprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten

Kommentare