+
Die Agentur für Arbeit in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern)

427 Millionen Euro

Agentur für Arbeit: Höheres Budget für Gründer

Berlin - Die Bundesagentur für Arbeit verdoppelt das Budget für bislang arbeitslose Existenzgründer. 2014 sollen für die Gründungsförderung rund 427 Millionen Euro ausgegeben werden.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) wird nach einem Pressebericht ihren Personalabbau verlangsamen, weil sich der Arbeitsmarkt nicht so gut entwickelt hat wie erwartet. Daher werde die Bundesagentur „den Konsolidierungspfad ab 2014 um zwei Jahre strecken“, heißt es laut „Wirtschaftswoche“ in einem Bericht des Bundesarbeitsministeriums an den Haushaltsausschuss des Bundestags. Ursprünglich habe die Nürnberger Behörde rund 17.000 Stellen bis 2015 streichen wollen, schreibt das Magazin.

BA erwartet 2014 leichtes Plus von 14 Millionen Euro

Dennoch verbessere sich das Finanzergebnis der Agentur. Das Defizit von rund 665 Millionen Euro 2013 solle in diesem Jahr in ein leichtes Plus von 14 Millionen Euro münden, hieß es.

Ihren Etat für bislang arbeitslose Existenzgründer verdoppele die Bundesagentur. 2014 sollten für die Gründungsförderung rund 427 Millionen Euro ausgegeben werden (2013: 227 Millionen). Die Arbeitsagenturen rechneten mit mindestens 28.300 Anträgen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare