+
Eine Tierwirtin arbeitet in einem Melkkarussell. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Zu viel Milch auf dem Markt

Agrarminister berät mit Branche über Wege aus der Milchkrise

Ein Überangebot hat zur Milchkrise mit Niedrigpreisen geführt, die die Kosten der Bauern nicht mehr decken. Landwirtschaftsminister Christian Schmidt sucht heute mit der Branche Wege zur Reduzierung der Mengen.

Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will mit Branchenvertretern erneut über Wege aus der Milchkrise beraten. Bei dem Treffen in Berlin soll es darum gehen, welche Fortschritte zur Reduzierung der Mengen inzwischen erreicht worden sind.

Schmidt hatte bei einem "Milchgipfel" mit Vertretern von Bauern und Molkereien Ende Mai staatliche Hilfen in Aussicht gestellt. Zugleich mahnte er jedoch an, dass die Marktbeteiligten selbst zu einer stärkeren Mengensteuerung kommen müssten. Angesichts eines Überangebots machen Bauern seit Monaten stark gesunkene Preise zu schaffen. Auch die EU hat ein erneutes Hilfspaket beschlossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschung für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Köln (dpa) - Der Warenhauskonzern Kaufhof sieht sich unerwartet mit neuen Problemen konfrontiert. Der Kreditversicherer Euler Hermes hat die Kreditlimits für …
Überraschung für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
PSA-Chef Tavares: Opel-Übernahme auf gutem Weg
Der ehrgeizige Chef des Peugeot-Mutterkonzerns will mit dem Kauf von Opel einen europäischen Autoriesen schmieden. Opel soll für seine eigene Produktpalette …
PSA-Chef Tavares: Opel-Übernahme auf gutem Weg
Großbritannien will Diesel-und Benzinautos verbieten
Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. Und wie sieht es mit solchen Plänen in …
Großbritannien will Diesel-und Benzinautos verbieten
Netzbetrieber stellt möglichen Trassenverlauf vor
Wesel (dpa) - Der Stromnetzbetreiber Amprion hat mögliche Trassenkorridore für die geplante Stromautobahn zwischen Emden an der Nordsee und Meerbusch-Osterath im …
Netzbetrieber stellt möglichen Trassenverlauf vor

Kommentare