+
Bundeswirtschaftsminister Gabriel (SPD) stellte Bedinungungen für die Fusion.

"Fusion gut für Mittelstand"

Aigner begrüßt geplante Erlaubnis für Edeka/Tengelmann-Fusion

München - Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat die geplante Erlaubnis für eine Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch den Handelsriesen Edeka begrüßt.

Die Ankündigung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bestätige die bayerische Sicht, erklärte Aigner am Dienstag in München.

Die Staatsregierung habe sich schon im September für den Zusammenschluss ausgesprochen. "Die Fusion von Edeka und Kaiser's Tengelmann wäre gut für den Mittelstand, gut für den ländlichen Raum und gut für die bayerische Bevölkerung. Sie sichert die wohnortnahe Versorgungsstruktur", sagte die CSU-Politikerin.

Aigner betonte: "Besonders wichtig bleibt, dass die Beschäftigten Sicherheit bekommen und für alle eine umfassende Arbeitsplatzgarantie erreicht werden kann." Ob dies gelinge, hänge von den Unternehmen ab.

Gabriel will die Übernahme nur unter harten Auflagen erlauben. Edeka muss etwa garantieren, dass die rund 16 000 Arbeitsplätze bei Kaiser's Tengelmann mindestens für fünf Jahre "weitgehend" sicher seien und die Mitarbeiter tariflich bezahlt würden, sagte er. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat erneut nachgegeben. Dabei passte sich der deutsche Leitindex den gesamten Tag über dem Auf und Ab des Euro an, der letztlich wieder …
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet

Kommentare