+
Ilse Aigner stoßt mit ihren Plänen auf Kritik von Seiten der FDP.

EU-Subventionen: Aigners Pläne stoßen auf Kritik

Berlin - Die Pläne von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) für weiter hohe Subventionen der EU an Bauern nach 2013 stoßen beim Koalitionspartner FDP auf Kritik.

“Sie macht der Landwirtschaft etwas vor“, sagte die agrarpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Christel Happach-Kasan, der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin. “Man muss die Bauern auf Kürzungen vorbereiten.“ Die Pläne des Bundesagrarministeriums für die EU-Agrarfinanzen nach 2013 seien der FDP zu “vergangenheitslastig“. Die Agrarpolitikerin lehnte auch Exportsubventionen und andere Marktstützungen wie Lagerung ab. “Intervention kann nicht das sein, wo Landwirtschaft stark wird.“

Aigner macht sich dafür stark, dass die Bauern in Deutschland auch in der nächsten Finanzperiode umfangreiche Subventionen der Europäischen Union bekommen. “Um die künftigen Herausforderungen zu bewältigen, braucht die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) auch künftig eine wirkungsstarke erste und eine wirkungsstarke zweite Säule“, heißt es in einem internen Papier des Ministeriums. Bei der ersten Säule handelt es sich um direkte Beihilfen, bei der zweiten um Mittel für die ländliche Entwicklung.

Die FDP-Fraktion geht davon aus, dass das bisherige Niveau der Förderung nach 2013 nicht aufrechterhalten werden kann. Exportsubventionen und Interventionen will sie abbauen, weil sie sie für kostspielige Instrumente der alten EU-Agrarpolitik hält, die die Märkte in Entwicklungsländern negativ beeinflusst haben.

Die FDP-Agrarpolitikerin kritisierte auch die Kuhprämie, eine Finanzhilfe von rund 20 Euro pro Tier im Sonderprogramm von Aigner für Bauern. “Die Kuhprämie erhält bestehende Strukturen“, sagte Happach-Kasan. Damit würden Veränderungen der Branche verhindert.

Kartoffel-"Attentat" auf Ministerin Aigner

Kartoffel-"Attentat" auf Ministerin Aigner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Jahrelang warteten Apple und andere US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit - und der iPhone-Konzern …
Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax

Kommentare