1 von 5
Der frühere Bahnchef Hartmut Mehdorn hat sich mit dem Wechsel ins Cockpit von Air Berlin im September auf eine schwierige Reise gemacht: Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft beendet in Kürze das vierte Defizitjahr in Folge.
2 von 5
Mit einem noch von Mehdorns Vorgänger Joachim Hunold auf den Weg gebrachten Sparprogramm will das Unternehmen gegensteuern. Den 9.200 Beschäftigten könnte ein Verlust des Arbeitsplatzes drohen.
3 von 5
Die arabische Fluggesellschaft Etihad verspricht sich von ihrem künftigen Engagement bei Air Berlin einen kräftigen Schub für ihr Europa-Angebot.
4 von 5
Air Berlin hat bereits im Sommer ein Sanierungsprogramm eingeleitet, das die jährlichen Kosten um 200 Millionen Euro senken soll.
5 von 5
Im Frühjahr will Air Berlin Vollmitglied in der Airline-Allianz Oneworld um American Airlines und British Airways werden.

Air Berlin: Fluggesellschaft mit Turbulenzen

Air Berlin: Fluggesellschaft mit Turbulenzen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Deutsche Thomas Cook meldet Insolvenz an
Die Pleite des britischen Traditionskonzerns Thomas Cook hat den gleichnamigen deutschen Reiseveranstalter und den Ferienflieger Condor in Bedrängnis gebracht. Die …
Deutsche Thomas Cook meldet Insolvenz an
Thomas Cook-Pleite sorgt in Tourismus-Regionen für Aufruhr
Ob am Ballermann, auf Kreta oder in Hammamet: Nach der Thomas Cook-Pleite geht in Tousmusregionen die Angst um. Die Sorgen wegen der vielen offenen Rechnungen und vor …
Thomas Cook-Pleite sorgt in Tourismus-Regionen für Aufruhr
Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander
Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Allerdings gibt es noch große regionale Unterschiede und zu viele Stellen …
Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander
Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA
Vor den Toren der Internationalen Automobilausstellung fordern Tausende Menschen eine klimafreundliche Verkehrspolitik. Die Proteste in Frankfurt richten sich aber nicht …
Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA