Air Berlin: Bestellung von Flugzeugen verschoben

Berlin - Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin hat im Zuge ihrer Sparanstrengungen Aufträge für neue Flugzeuge nach hinten verschoben. Welche Maschinen betroffen sind und wieviel Geld Air Berlin damit spart:

Vereinbarungen mit den beiden Flugzeugherstellern Airbus und Boeing sehen vor, einen Teil der für 2012 und 2013 geplanten Neuauslieferungen von 19 Maschinen in die Jahre 2015 und 2016 zu verlegen, wie Air Berlin am Dienstag mitteilte. In diesem Zeitraum stehe dann die Auslieferung von insgesamt 31 Flugzeugen an.

Betroffen von der Einigung seien Boeing-Maschinen der 737-Familie sowie Airbus-Flugzeuge der A320-Familie. Mit der Maßnahme reduziere sich der Investitionsbedarf von 508 Millionen Dollar im kommenden Jahr und von 1,1 Milliarden Dollar im übernächsten Jahr.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare