+
Trotz massiver Schwierigkeiten bei der Abfertigung hält Air Berlin an seinem Dienstleister Aeroground fest.

Flughafen Tegel

Air Berlin bleibt bei Bodendienstleister Aeroground

Trotz zwischenzeitlich massiver Schwierigkeiten bei der Abfertigung will die Fluggesellschaft Air Berlin nach eigenem Bekunden am Flughafen Berlin-Tegel am aktuellen Dienstleister festhalten.

Berlin - „Wir machen mit der Aeroground weiter“, sagte ein Unternehmenssprecher am Samstag auf Anfrage. Er reagierte damit auf einen Bericht von „Bild“ und „B.Z.“ (Samstag), die über laufende Verhandlungen mit dem alten Bodendienstleister Wisag geschrieben hatte. Dem Bericht zufolge soll seit voriger Woche ein erster Vertragsentwurf vorliegen.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur werden derzeit mehrere Varianten diskutiert: Entweder könnte die Abfertigung in Tegel zwischen Aeroground und Wisag aufgeteilt werden oder Aeroground den kompletten Auftrag an die Wisag verlieren. Letzteres gelte als die wahrscheinlichere Variante, sagte am Samstag eine mit den Verhandlungen vertraute Person der dpa.

Aeroground hatte Ende März den Gepäcktransport in Tegel, einem Drehkreuz für Air Berlin, übernommen. Seitdem hatte es viele Probleme bei der Abfertigung gegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund entscheidet über Dürrehilfen
Berlin (dpa) - Landwirte mit schweren Einbußen wegen der Dürre in vielen Regionen Deutschlands sollen Klarheit über mögliche Nothilfen des Bundes bekommen.
Bund entscheidet über Dürrehilfen
Nabu: Weniger Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme …
Nabu: Weniger Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
Kuriose Neuerung bei dm: So reagiert der Drogerie-Riese auf den Druck von Aldi und Lidl 
dm muss reagieren. Aldi und Lidl verkaufen zunehmend Produkte, die früher dem Drogerie-Discounter vorbehalten waren. Mit einer kuriosen Neuerung will dm nun bei den …
Kuriose Neuerung bei dm: So reagiert der Drogerie-Riese auf den Druck von Aldi und Lidl 
Viele Schweinebauern denken ans Aufgeben
Die Schweinelobby schlägt Alarm: Jeder zweite Sauenhalter wolle in den nächsten Jahren das Handtuch werfen. Noch mehr Ferkel als bisher könnten dann aus dem Ausland …
Viele Schweinebauern denken ans Aufgeben

Kommentare