Airbus hängt US-Konkurrenten Boeing zum ersten Mal ab

- München/Chicago - Airbus hat den US-Konkurrenten Boeing erstmals von der Spitzenposition im Markt für Verkehrsflugzeuge gestoßen. 2003 seien lediglich 281 Maschinen ausgeliefert worden, teilte Boeing nach Börsenschluss mit. Airbus konnte etwa 300 Flugzeuge bei den Airlines unterbringen.

<P>2002 hatte Boeing noch 381 Maschinen ausgeliefert, ein Jahr zuvor 527 und auf dem Höhepunkt des weltweiten Luftfahrt-Booms sogar 620. Der langjährige globale Branchenführer befindet sich damit auf dem niedrigsten Niveau seit 1996.</P><P>Die andauernde Krise der Luftfahrtbranche traf Boeing erheblich stärker als Airbus. Im Schlussquartal 2003 übergab Boeing nur 71 Maschinen an seine Kunden.</P><P>Inzwischen hat Airbus Boeing auch beim Auftragsbestand deutlich hinter sich gelassen. Während bei Boeing noch 1112 Flugzeuge aller Typen in den Büchern stehen, hat Airbus einen Auftragsbestand von rund 1500 einschließlich der 129 bestellten doppelstöckigen Riesen A380, von denen jeder 265 Millionen US-Dollar kosten soll.</P><P>Boeing hatte in den vergangenen Jahren mehr als 30 000 Arbeitsplätze in seiner Verkehrsflugzeugsparte gestrichen. Konzernchef Phil Condit nahm wegen Skandalen in der Rüstungs- und Raumfahrtsparte den Hut. Als Nachfolger wurde der ehemalige Firmenpräsident Harry Stonecipher aus dem Ruhestand zurückgeholt.</P><P>Boeing-Finanzchef Michael Sears wurde im November gefeuert. Boeing hatte eine Pentagon-Bedienstete angeheuert, während das Unternehmen mit dem Verteidigungsministerium über einen riesigen Leasingvertrag für Tankflugzeuge verhandelt hatte. In dieser Woche wurde James A. Bell (55), bisher der zweite Mann in der Finanzsparte, zum neuen Finanzchef berufen. Boeing darf sich momentan wegen des Diebstahls von Dokumenten beim Konkurrenten Lockheed Martin auch nicht um Raketenstart-Aufträge beim Pentagon bemühen.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare