Airbus-Krise verhagelt EADS Start ins Jahr

Gewinneinbruch: - München - Die Krise der Tochter Airbus hat dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS den Start ins Jahr verhagelt. Bei leicht sinkenden Umsätzen brach der Gewinn im ersten Quartal 2007 zwar deutlich ein, Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit Schlimmerem gerechnet.

Nach einem Gewinn von 522 Millionen Euro im Vorjahresquartal sei in diesem Jahr ein Verlust von 10 Millionen Euro angefallen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Die Experten waren in ihren Schätzungen von einem Minus von knapp 375 Millionen Euro ausgegangen.

Das operative Ergebnis vor Goodwill- Abschreibungen und außerordentlichen Posten, bei EADS als EBIT ausgewiesen, brach ebenfalls von 791 Millionen Euro im Vorjahr auf 89 Millionen Euro ein. Der Umsatz sank leicht von 9,083 auf 9,0 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
London - Sie wollte bei Amazon lediglich ein Weihnachtsgeschenk für ihre Nichte bestellen, doch was sie in dem Paket fand, machte sie sprachlos. Ein Ausdruck …
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Dax im Minus - Anleger warten auf Rede von Theresa May
Die deutschen Anleger warten auf die Rede der britischen Premierministerin Theresa May. Der deutsche Leitindex Dax gibt nach.
Dax im Minus - Anleger warten auf Rede von Theresa May
Angeschlagenes britisches Pfund erholt sich vor May-Rede
Frankfurt/Main (dpa) - Das zuletzt schwer geschwächte britische Pfund hat sich vor einer Brexit-Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May wieder etwas …
Angeschlagenes britisches Pfund erholt sich vor May-Rede
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Die Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche bleiben ohne Ergebnis.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare