Ein Airbus A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Unklar war Airbus zufolge, ob es sich um einen gezielten Cyberangriff auf bestimmte Daten handelte. Foto: Andrew Matthews
+
Ein Airbus A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Unklar war Airbus zufolge, ob es sich um einen gezielten Cyberangriff auf bestimmte Daten handelte. Foto: Andrew Matthews

Daten abgegriffen

Airbus meldet "Cyber-Vorfall"

Toulouse (dpa) - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus ist möglicherweise Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Das Unternehmen habe einen "Cyber-Vorfall" in seinem Informationssystem entdeckt, wie Airbus mitteilte.

Dabei habe es einen unberechtigten Zugriff auf Daten gegeben. Der Vorfall habe keinen Einfluss auf das kommerzielle Fluggeschäft, so Airbus.

Das Unternehmen untersuche den Vorfall und habe Maßnahmen ergriffen, um bestehende Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken und mögliche Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Unklar war Airbus zufolge, ob es sich um einen gezielten Angriff auf bestimmte Daten handelte. Bekannt sei, dass auf personenbezogene Daten zugegriffen wurde. Dabei handele es sich vor allem um Kontaktdaten einiger Airbus-Mitarbeiter innerhalb Europas, so das Unternehmen.

Mitteilung Airbus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rentenerhöhung im Juli 2020: Mit wie viel Geld Rentner rechnen können
Zum 1. Juli 2020 wurde die Rente erhöht. Wann kommt die höhere Rente erstmals auf das Konto der Rentner? Und wie hoch fällt die Summe aus?
Rentenerhöhung im Juli 2020: Mit wie viel Geld Rentner rechnen können
Onlinehandel profitiert von der Corona-Krise
Vor allem Güter des täglichen Bedarfs werden wegen der Pandemie heute häufiger im Internet gekauft als früher. Und viele Verbraucher wollen daran auch nichts mehr …
Onlinehandel profitiert von der Corona-Krise
Wirecard-Skandal: Scholz will Finanzaufsicht stärken
Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot. Und auch die Bundesregierung gerät unter Handlungsdruck.
Wirecard-Skandal: Scholz will Finanzaufsicht stärken
Von Sylt nach Salzburg über Nacht
Von der Nordsee in die Berge, vom herbstlich anmutenden Regenwetter in die Sonne: Die Kontraste können bei der Premierenfahrt des Nachtzugs von Sylt nach Salzburg kaum …
Von Sylt nach Salzburg über Nacht

Kommentare