Zur Absicherung der Produktion

Airbus steigt bei Lieferanten Alestis ein

Berlin - Der Flugzeugbauer Airbus will laut einem Pressebericht mit dem Einstieg bei einem seiner zentralen Zulieferer die eigene Produktion absichern.

Wie die Zeitung „Die Welt“ (Montag) berichtet, hat der Konzern 60 Prozent der Anteile am spanischen Lieferanten Alestis übernommen, der auf Bauteile aus Kohlefaser spezialisiert ist. Der Zeitung zufolge hatte das Unternehmen mit 146 Millionen Euro Jahresumsatz zuletzt mit Produktionsproblemen zu kämpfen, schrieb über Jahre Verluste und stand zeitweise unter Insolvenzverwaltung. Ein Airbussprecher war am Montagmorgen zunächst nicht zu erreichen. Laut „Welt“ dürfe Alestis in der Produktionskette von Airbus keinesfalls ausfallen. Denn die Spanier seien ein wichtiger Lieferant von kompletten Bauteilen, die unter anderem in dem neuen Modell A350 eingebaut werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

US-Ölriese ExxonMobil verdoppelt Gewinn
Ist die Durststrecke der Ölmultis überwunden? Die beiden US-Branchenriesen Exxon und Chevron zumindest erzielen dank der gestiegenen Ölpreise nach langer Talfahrt wieder …
US-Ölriese ExxonMobil verdoppelt Gewinn
Teilzeitboom in Deutschland - Nicht immer freiwillig
Immer mehr Menschen arbeiten in Teilzeitjobs - viele freiwillig. Doch Frauen stecken aus Sicht von Ökonomen auch oft in der Teilzeitfalle fest. Zum 1. Mai dürfte das …
Teilzeitboom in Deutschland - Nicht immer freiwillig
GM weitet Verluste in Europa vor Opel-Verkauf aus
Für den größten US-Autobauer General Motors dauert die Leidenszeit in Europa an. Der Verkauf von Opel und Vauxhall an Peugeot ist zwar schon vereinbart, doch noch …
GM weitet Verluste in Europa vor Opel-Verkauf aus
Ausland hat großes Interesse an Hannover Messe
Hannover (dpa) - Die Hannover Messe ist bei ausländischen Besuchern beliebt. In diesem Jahr stieg die Zahl der Gäste aus dem Ausland um rund 10 000 im Vergleich zu 2015 …
Ausland hat großes Interesse an Hannover Messe

Kommentare