+
Bei der Airbus-Tochter Premium Aerotec war eine Werkshalle in Brand geraten. Foto: Matthias Balk

Spezialist für Rumpfteile

Airbus-Tochter will nach Brand Lieferengpässe vermeiden

Augsburg (dpa) - Nach dem Brand bei der Augsburger Airbus-Tochter Premium Aerotec ist ein Krisenstab damit beschäftigt, die Lieferfähigkeit zu erhalten.

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unseren Produktionsprozess wieder stabilisieren können", sagte Produktionsleiter Jens Walla der "Augsburger Allgemeinen" (Montag). "Unser Krisenteam arbeitet mit Hochdruck an Alternativ-Lösungen. Lieferengpässe gegenüber unserem Kunden Airbus sind voraussichtlich nicht zu erwarten." Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache in der Nacht zu Freitag ausgebrochen und hatte einen Schaden von mindestens zehn Millionen Euro verursacht.

Das Werk liefert insbesondere Rumpfteile für zivile und militärische Flugzeuge an Airbus, spezialisiert ist die Fabrik auf Leichtbaukomponenten aus Kohlefaser. Airbus hatte nach dem Brand mitgeteilt, es dauere mehrere Monate, bis die in Augsburg produzierten Teile weiter verarbeitet und letztlich in Flugzeugen verbaut würden. Gemeinsam werde man nach Lösungen suchen.

Infos über Premium Aerotec

Polizeibericht

Bericht der "Augsburger Allgemeinen"

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Opposition will Karliczek wegen Batteriefabrik befragen
Ulm galt als Favorit - den Zuschlag bekam Münster. Im Millionenstreit um die Forschungsfabrik fordert die Opposition Aufklärung. Bundesforschungsministerin Anja …
Opposition will Karliczek wegen Batteriefabrik befragen
Produkt von Aldi sorgt für heftige Debatten: „Ich hoffe, das kauft niemand“
Ein Produkt von Aldi sorgt in den sozialen Netzwerken für Diskussionen. Es ist nicht das erste Mal, dass Verbraucher sich darüber aufregen.
Produkt von Aldi sorgt für heftige Debatten: „Ich hoffe, das kauft niemand“
Lidl bietet Plus-Size-Mode an, doch Kundinnen über Models aus Werbung entrüstet
Lidl sorgt mit seinem aktuellen Angebot mit Plus-Size-Mode von Größe 44 bis 56 für Ärger bei einigen Kunden: Das sei wohl kaum Plus Size, sagen sie.
Lidl bietet Plus-Size-Mode an, doch Kundinnen über Models aus Werbung entrüstet
Angeblich war ein Praktikant am Werk: Lidl macht sich über Konkurrenten Aldi, Edeka und Rewe lustig
Der Discounter-Wettbewerb ist hart umkämpft. Lidl holt zu einer Marketing-Attacke gegen die arrivierte Konkurrenz aus und nimmt diese mit einer Werbekampagne aufs Korn.
Angeblich war ein Praktikant am Werk: Lidl macht sich über Konkurrenten Aldi, Edeka und Rewe lustig

Kommentare