Airbus vor Verlust eines Milliardenauftrags

Chicago - Dem Flugzeugbauer Airbus droht der Verlust eines Großauftrages der US-Gesellschaft United Airlines über 42 Flugzeuge.

Die Bestellung der Maschinen vom Typ A319 und A320 im Wert von 2,2 Milliarden Dollar (1,4 Mrd Euro) werde höchst wahrscheinlich nicht beibehalten, teilte der United-Mutterkonzern UAL am Donnerstag der US-Börsenaufsicht SEC mit. Die Fluggesellschaft verlöre dann allerdings eine bereits geleistete Anzahlung von 91 Millionen Dollar.

Hintergrund ist die Krise in der US-Luftfahrtbranche. Der Lufthansa-Partner United Airlines fliegt derzeit wie alle großen US- Wettbewerber in den roten Zahlen. Der Konzern streicht derzeit seinen Flugplan zusammen und will bis nächstes Jahr 7000 seiner rund 55 000 Arbeitsplätze abbauen sowie 100 Flugzeuge stilllegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"

Kommentare