Aktien, Gold, Sparplan: Besser als ein Geldschein unterm Christbaum

- Einer Umfrage zufolge schenken rund 36 % der Deutschen ihren Kindern Geld. Mit durchschnittlich 95 Euro bekommen Kinder und Jugendliche zu Weihnachten mehr Geld geschenkt als zu Geburtstagen. Nachdem es immer schwieriger wird, das richtige Geschenk zu finden, steigt der Anteil der Geldgeschenke. Doch stellen Gutscheine und Bargeld nur eine Notlösung dar.

<P>Hier einige sinnvollere Möglichkeiten, Geld zu verschenken. Wer Bares in der Hoffnung verschenkt, dass der Sprössling das Geld auf die hohe Kante legt, wird von der Statistik eines Besseren belehrt: Nur etwa 30 % davon fließen in Sparkonten oder sonstige Anlagevarianten. Reisetaschengeld Gerade eine für die nächste Zeit geplante Reise bietet gute Gelegenheiten für ganz besondere Geldgeschenke. </P><P>Ein originell verpackter 50- oder 100-Dollar-Schein ist als Urlaubstaschengeld für eine USA-Reise ein angenehmer Wegbegleiter. Wenn der Beschenkte seinen nächsten Urlaub im Euroraum verbringen will, ist ein als Geschenk verpackter Reisescheck - vielleicht in einer Landkarte - ein geeignetes Geschenk. Sparbuch Ein Sparbuch mit Startkapital ist ein beliebtes Geschenk, man sollte hierbei aber einige Punkte beachten. </P><P>Ein Sparbuch, das auf den Namen des Enkel- oder Patenkindes lauten soll, kann von einer Bank nur eröffnet werden, wenn beide Elternteile den Kontoeröffnungsantrag unterschreiben. Bei volljährigen Kontoinhabern muss der Beschenkte sogar selbst den Weg zur Bank antreten. Die Wahl, bei welcher Bank man das Konto eröffnet, sollte der zukünftige Kontoinhaber selbst bestimmen. </P><P>Ein Konto bei der "Hausbank" erspart beispielsweise eine Aufteilung des Freistellungsauftrages auf mehrere Institute. Ansparpläne Ersteinlagen auf Ansparpläne, Lebensversicherungen oder Bausparverträge, die mit einer festen monatlichen Zahlung verbunden sind, eignen sich nur bedingt als Geschenk. Eine mit dem Präsent verbundene Ratenzahlung hat einen negativen Beigeschmack. </P><P>Gutscheine (100 Euro Startkapital für einen Sparvertrag nach Wahl) bieten hier einen Ausweg. Gold Wer Geld in Form von Gold verschenken möchte, sollte auf Goldbarren (ab 1 Gramm erhältlich) oder Goldmünzen setzen, die gesetzliche Zahlungsmittel sind wie Krüger-Rand oder Maple Leaf. Neben dem Vorteil des täglichen amtlichen Handels ist der Kauf dieser Goldstücke zudem mehrwertsteuerfrei.</P><P>Aktien als effektive Stücke sind zwar ein originelles Geschenk für angehende Jungbörsianer, der Kauf einzelner Aktien und deren Aushändigung sind aber vor allem bei kleineren Summen mit hohen Kosten verbunden. Wer seine Kinder oder Enkelkinder nicht gerade mit Aktien überhäufen möchte, sollte lieber Investmentfonds verschenken und symbolisch beispielsweise einen im Handel erhältlichen Börsenbullen als Sinnbild für steigende Kurse schenken. </P><P>Wie bei Sparkonten, so müssen auch bei Depots die Erziehungsberechtigten gemeinsam auf dem Eröffnungsantrag unterschreiben. Für die zumeist gebührenpflichtigen Wertpapierdepots benötigt man zudem ein Bezugskonto. Wichtig: Auf allen Konten und Depots von Minderjährigen haben die Erziehungsberechtigten ein Verfügungsrecht. </P><P>Wer das nicht will, hat die Möglichkeit, das Geld auf seinen eigenen Namen anzulegen und dieses dem Enkel- oder Patenkind dann später zu übertragen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven ist geplatzt. Für den Deal verfehlten die Finanzinvestoren knapp die erforderliche Zustimmung der Aktionäre. Die Aktie …
Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Bad Homburg/Stuttgart (dpa) - Die Wettbewerbszentrale geht erneut gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank vor.
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg

Kommentare