1. Startseite
  2. Wirtschaft

Zinswende: Diese Sparkassen bieten beim Festgeld jetzt die besten Zinsen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Mayerhofer

Kommentare

Sparkasse
Immer mehr Sparkassen bieten laut einem Bericht wieder höhere Zinsen auf das Festgeld. Das Logo der Sparkasse ist an einer Filiale zu sehen. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Zinswende kommt wohl nun auch bei Sparern und Bankkunden an: Immer mehr Sparkassen bieten laut einem Bericht wieder höhere Zinsen auf das Festgeld.

München – Die angekündigte Zinswende der EZB lässt Geldhäuser umdenken. Nicht nur Negativzinsen für hohe Guthaben auf dem Bankkonto gehören für viele Kunden bald der Vergangenheit an – auch Zinsen fürs Festgeld werden wieder angehoben.

45 Prozent der Sparkassen haben Zinsen fürs Festgeld erhöht

Auch viele Sparkassen, die in Deutschland die meisten Kunden führen, haben reagiert. Laut dem Vergleichsportal Biallo haben rund 45 Prozent der regionalen Sparkassen die Zinsen für Festgeld in den letzten Wochen teils erheblich erhöht.

Demnach zahlt die Hamburger Sparkasse seit dem 1. Juli bei einjährigem Festgeld 0,40 Prozent, die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg 0,50 Prozent und die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg 0,25 Prozent. Zum Vergleich: Im Biallo-Index liegt der Durchschnittszins für einjähriges Festgeld derzeit bei 0,28 Prozent. Allerdings gibt es laut Vergleichsportal auch Angebote von anderen Banken, bei denen Sparer teilweise den doppelten Zins bekommen.

Diese Sparkassen bieten bei zweijährigem Festgeld die höchsten Zinsen

Bei zweijährigem Festgeld lassen viele Sparkassen aber höhere Zinsen springen. Im Vergleich zum einjährigen Festgeld liegt der durchschnittliche Zins mit 0,43 Prozent fast dreimal so hoch und entspricht damit auch dem durchschnittlichen Angebot anderer Banken.

Dabei zahlen mehrere Sparkassen überdurchschnittliche Zinsen: Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen hat bei zweijährigem Festgeld das höchste Angebot der Sparkassen mit Zinsen von 1,10 Prozent. Darauf folgen die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, die Stadtsparkasse Wuppertal, die Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim sowie die Sparkasse Offenbach mit jeweils 1,00 Prozent Zinsen. Es lohnt sich allerdings für interessierte Sparkassen-Kunden, noch einmal beim jeweiligen Kreditinstitut nach dem genauen Angebot zu fragen, da die Banken schnell und häufig ihre Konditionen ändern.

Horst Biallo, Gründer und Geschäftsführer von Biallo, sagt der Bild: „Wir gehen davon aus, dass sich der jüngste Trend bei den Sparkassen in den nächsten Wochen noch verstärken wird und weitere Institute nachziehen werden, vor allem wenn die EZB im Juli die erste Zinserhöhung seit elf Jahren durchführt. Spätestens im September, wenn die Währungshüter den Einlagensatz auf null oder gar höher setzen, dürften alle Sparkassen wieder Zinsen fürs Festgeld zahlen und das Verwahrentgelt Geschichte sein.“

Auch interessant

Kommentare